Fandom

Reborn! - Wiki

Kapitel 001

1.004Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen
Kapitel 001
Kapitel001.jpg
nächstes Kapitel ►
Deutschland
Titel Der Typ aus Italien
Japan
Titel in Kanji イタリアからやってきたアイツ
Übersetzt Der Typ aus Italien
Erster Auftritt * Reborn
Band Band 01
Arc Einleitung
Entsprechende Anime Episoden: Episode 001


Chapter 001.png

Cover

Reborn, ein Topkiller der stärksten Mafia Familie in Form eines Kindes wird vom Boss der Vongola nach Japan geschickt. Er sagt, er habe einen weiten Weg vor sich.

In Japan in der Stadt Namimori lebt Tsunayoshi Sawada zusammen mit seiner Mutter. Tsuna ist ein Weichei, Nichtsnutz und kann nichts wirklich. Seine Klassenkameraden spotten deswegen über ihn und nennen ihn "Nichtsnutz Tsuna" (No-Good Tsuna). Der einzige Grund für ihn zur Schule zu gehen ist seine große Liebe Kyoko Sasagawa, die für ihn aber in unerreichbarer Weite ist. Gedemütigt geht Tsuna wieder einmal während der Schulzeit einfach nach Hause. Seine Mutter macht sich Sorgen und sagt ihm, dass sie nicht von ihm verlange die besten Noten und den besten Schulabschluss zu haben. Sie möchte dennoch, dass ihr Sohn ein glückliches Leben führt und nicht nur gelangweilt zu Hause rum hängt.

Gleichzeitig teilt sie ihm mit, dass am Morgen ein Flyer im Briefkasten war, welcher einen Privatlehrer für Tsuna ankündigt. Er soll noch am selben Tag kommen. Tsuna ist von dieser Idee überhaupt nicht beeindruckt,
Kapitel001a.jpg

Reborn hat alles im Griff

durch sein fehlendes Selbstvertrauen glaubt er, dass er kein Talent für irgendetwas hat.

Doch im selben Moment werden die beiden von einem "Ciaossu" (Kombination von ciao und ossu, dem jap. Hallo) begrüßt. Verwundert erblicken sie ein komisch aussehendes Baby in einem Anzug. Das Kind erklärt, es sei drei Stunden eher angekommen und beginne nun mit dem Unterricht. Tsuna und seine Mutter können es nicht glauben, dass das der Nachhilfelehrer sein soll. Sehr schmerzhaft muss Tsuna jedoch feststellen, dass dieses Baby eine unglaubliche Kraft hat. Vollkommen unvorbereitet erfährt Tsuna die wahre Absicht das Babys: es handelt sich um den Topkiller Reborn, der geschickt wurde, um Tsuna zu einem Mafioso zu erziehen. Hungrig von seiner langen Reise lässt er den verwirrten Tsuna in seinem Zimmer zurück.

Am nächsten Tag begleitet Reborn Tsuna, der immer noch nicht glauben kann, dass Reborn ein Killer ist, zu seiner Schule, der Namimori-Mittelschule. Auf dem Weg trifft Reborn - Tsuna hat sich vorher versteckt - auf Kyoko. Diese findet Reborn sofort süß und grüßt ihn freundlich.
Kapitel001b.jpg

Tsuna zeigt Reue

Durch seine Fähigkeit des Gedankenlesens weiß Reborn nun auch, dass Tsuna in Kyoko verliebt ist. Er erfährt, dass Tsuna es ihr noch nie gestanden hat, da Kyoko das Idol der Schule ist. Vollkommen überraschend hält Reborn Tsuna eine Pistole an den Kopf und schießt ihm in den Kopf. Seine Munition ist die spezielle Todeswillen-Patrone der Vongola Famiglia. In seinen letzten Gedanken bereut Tsuna, dass er es nie geschafft hat, Kyoko seine Liebe zu gestehen. Durch die Todeswillen-Patrone wird Tsuna wieder geboren und rast in Unterwäsche durch Namimori und zu Kyoko, die mit einem Freund unterwegs war. In seinem Todeswillen-Modus fragt er sie, ob sie mit ihm ausgehen will. Eingeschüchtert rennt Kyoko weg und Tsuna wird von Mochida dafür geschlagen. In diesem Moment erlischt seine Flamme des letzten Willens, da es ein fünf-Minuten-Zeitlimit gibt.

Zurück zu Hause erklärt Reborn Tsuna die Funktion der Todeswillen-Patrone und dass er der Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel des ersten Vongola Bosses ist. Da alle anderen Kandidaten für die Stelle des 10. Bosses tot sind, ist Tsuna der einzige Nachfahre. Am nächsten Tag in der Schule wird Tsuna von allen ausgelacht und von Mochida zu einem Kendokampf herausgefordert, um die Ehre Kyokos zu retten. Diese findet das aber gar nicht toll, vor allem weil Mochida sie als Preis des Kampfes angibt. Erneut von der Todeswillen-Patrone getroffen, schafft es Tsuna Mochida zu besiegen, indem er ihm alle Haare ausreisst. Alle Anwesenden sind beeindruckt von Tsuna und sogar Kyoko entschuldigt sich für Mochida und fragt, ob sie ihn "Tsuna-kun" nennen darf. Tsuna versteht, dass Reborns Mittel zwar verrückt sind, er aber durch ihn endlich Kontakt mit Kyoko hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki